Gröbaer Sonntags-Café am 25.07.2021

Gröbaer Sonntag`s-Café 

am Sonntag, 25.07.2021

mit Gitarristen & Sänger Paul Schumacher aus Leipzig.

Nach dem sehr gut besuchten und erfolgreichen Sonntags-Café im Juni lädt die Stadtteilinitiative unter dem bekannten Motto „Wir in Gröba laden (uns) ein – zum Kaffee auf der Wiese – am Schloss in Gröba – an der Remise“ am Sonntag, 25. Juli 2021 von 14.00 – 17 Uhr in die gemütliche Atmosphäre des schönen Schlossparks Gröba ein.

Gern begrüßen wir wieder Radfahrer und Sonntags-Spaziergänger von nah und fern und natürlich unsere Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Stadtteil und der Gesamtstadt Riesa. Leckerer frischer Kaffee und handgemachter Kuchen warten auf Sie. Entsprechend aktuell geltenden Hygienekonzept werden Sie wieder am Tisch bedient.

Für die richtige entspannende kulturelle Atmosphäre sorgt an diesem Nachmittag, der für viele Café-Besucher nicht mehr unbekannte Gitarrist und Sänger Paul Schumacher aus Leipzig. Als „Man On An Island“ bietet der Singer-Songwriter eine Musikbreite, welche beispielsweise von Nick Drake und Bon lver beeinflusst wird. Seine eigenen Songs werden meist von Akustikgitarre, Synthesizer und Mundharmonika begleitet und erstrecken sich von sphärischen Gitarrenklängen hin bis zu melodisch-rhythmischen Refrains.

Auch für Kinder wird es wieder Spiele geben. Also auch ein Familienausflug nach Gröba lohnt sich.

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich einladen zu einem entspannenden und kulturellen Sonntags-Erlebnis im Schlosspark Riesa-Gröba, direkt vor der schönen Remise.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Danke!

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihren Besuch, Ihr reges Interesse und die interessanten Gespräche.

Nach dem erfolgreichen Jahresstart im Juni hoffen wir auf weitere sonnige Sonntage. Es sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf entspannende und kulturelle Sonntags-Erlebnisse im Schlosspark Riesa-Gröba, direkt vor der schönen Remise. Die Zugänge sind über die Kirchstraße und über die in die Landschaft passende und die Hafeneinfahrt überspannende Schlossbrücke möglich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Gröbaer Sonntags-Café am 27.06.2021

Gröbaer Sonntags-Café startet am Sonntag

Kaffee – Kuchen – handgemachte Musik – spielende Kinder

27.06.2021

14 – 17 Uhr

Die Stadtteilinitiative „Wir in Gröba“ freut sich, endlich wieder die monatlichen Sonntags- Cafés organisieren zu können. Immer wieder fragen Spaziergänger, wann wieder das Sonntags-Café stattfindet. Unter dem alten Motto „Wir in Gröba laden (uns) ein – zum Kaffee auf der Wiese – am Schloss in Gröba – an der Remise“ findet es am Sonntag, 27.06.21 von 14 – 17 Uhr im schönen Schlosspark Gröba wieder statt. Radfahrer, Sonntags-Spaziergänger von nah und fern und Bewohner des Stadtteils und aus Riesa begrüßen wir gern als unsere Gäste. Leckerer frischer Kaffee und handgemachter Kuchen warten auf Sie. Entsprechend aktuell geltenden Hygienekonzept werden Sie wieder am Tisch bedient. Den kulturellen Rahmen gestaltet an diesem Tag Lydia Steude aus Gröba, die zur Gitarre bekannte Songs und eigene Lieder zu Gehör bringt. Für die Kinder baut Robert Hartzsch aus Gröba (Gemeindepädagoge) einen interessanten Spiele-Parcours durch den Park und die Rollenrutsche wird wieder einladen. Somit sind auch ganz herzlich Familien mit Kindern zum Verweilen im denkmalgeschützten Park Gröba eingeladen.

„Mit dem Gesicht zum Volke“ – Bürgermeisterkandidaten zum Gespräch

Das Café findet genau eine Woche vor der Riesaer Oberbürgermeisterwahl statt. Das heißt, wir Riesaer sind aufgerufen ganz demokratisch zu bestimmen, wer in den nächsten 7 Jahren die vielfältigen Prozesse und Entwicklungen in unserer Stadt koordinieren und nach strategischen Zielen steuern und voranbringen soll. Als Stadtteilinitiative und Bürgerinnen und Bürger entwickeln wir ja auch immer wieder Ideen für Riesa und versuchen diese aktiv umzusetzen. In der bunten Vielfalt der Ideen und deren Umsetzung entsteht die Dynamik, die motiviert weiterzumachen und Neues auszuprobieren. Zu dieser Dynamik gehört auch die gute offene, wertschätzende und streitbare gegenseitige Kommunikation mit dem Oberbürgermeister, seiner Verwaltung und den Räten. Darum liegt es für die Stadtteilinitiative auf der Hand, für dieses Sonntags-Café vor der Wahl beide Kandidaten, den amtierenden OB, Herrn Marco Müller und seinen Herausforderer, Herrn Gunnar Hoffmann als Gäste und Gesprächspartner einzuladen. Geplant ist keine Podiumsdiskussion, sondern nach Begrüßung und kurzen Statements besteht die Gelegenheit ungezwungen, unter Einhaltung der aktuell geltenden Coronaregeln an den Einzeltischen mit dem jeweiligen Kandidaten in`s Gespräch zu kommen und dabei Ideen, Fragen und Probleme möglichst gewinnbringend für Riesa auszutauschen. 

Kantor Sebastian Schwarze-Wunderlich lädt zum Ausklang des kulturvollen und kommunikativen Sonntagsnachmittags im Schlosspark Gröba ab 16.30 Uhr zur Orgelmusik in die Kirche Gröba ein. Machen Sie also auf ihrem Nachhauseweg noch einmal Station in der Gröbaer Kirche.

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich mit Familie oder Freunden einladen zu einem entspannenden, kulturellen und kommunikativen Sonntags-Erlebnis im Schlosspark Riesa-Gröba, direkt vor der schönen Remise. Die Zugänge sind möglich sowohl über die immer schöner werdende Kirchstraße (Fassadengalerie) und über die, genau vor 10 Jahren eröffnete Schlossbrücke, die in die Landschaft passend die Hafeneinfahrt überspannt und Gröba mit der Innenstadt verbindet, so dass Fußgänger und Radfahrer keine Autostraße queren müssen. Ein von Bürgern mit langem Atem vor fast 20 Jahren angeschobenes nachhaltiges Projekt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

MARKTSCHWÄRMER jeden Donnerstag auf dem Gelände vorm Stadtteilhaus

Jeden Donnerstag auf dem Gelände vorm Stadtteilhaus

Marktschwärmer ist ein Abhol- und Lieferdienst für Lebensmittel mit Online-Vorbestellung. MarktschwärmerErzeuger*innen bieten ihre Waren nicht vor Ort, sondern im Online-Shop auf www.marktschwaermer.de feil; Kunden wählen, kaufen und bezahlen ihre Ware dort bereits vorab. Die vorbestellten und bereits bezahlten Produkte werden anschließend an einem festen, bei der Vorbestellung bereits feststehendem Ort in einem klar definierten Zeitraum von den Kunden abgeholt. Dies geschieht selbstverständlich unter Beachtung der Lebensmittelhygiene sowie aller gebotenen Sicherheitsauflagen in Übereinstimmung mit den geltenden Landesverordnungen zur Eindämmung und zum Umgang mit dem Coronavirus (COVID-19). Verbraucher*innen reduzieren so den Kontakt zu anderen Menschen und vermeiden lange Wartezeiten in geschlossenen Räumen, Bargeld und leere Warenregale. Zudem bieten während der Corona-Epidemie viele unserer lokalen Bestellgemeinschaften neben der Abholung einen Lieferdienst an, um vor allem Bedürftigen und Gefährdeten eine Möglichkeit zu bieten, an frische Lebensmittel zu gelangen, ohne das Haus zu verlassen.

Alle Lebensmittel stammen von bäuerlichen Erzeuger*innen, Lebensmittel Handwerker*innen und kleinen Manufakturen aus Ihrer Region. Im Durchschnitt liegen zwischen Herstellungsort und Abholort etwa 30 km Transportweg. So entsteht eine sehr kurze und robuste Lieferkette für die regionale Grundversorgung. Mit jedem Einkauf bei Marktschwärmer wird die regionale Wirtschaft gefördert. Gerade jetzt sind lokale Erzeuger*innen auf Direktvermarktung als Vertriebsalternative angewiesen, da viele andere Einnahmequellen durch vorübergehende Schließungen weggebrochen sind, darunter Restaurants, Cafés und Kantinen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar